Stellenanzeige

Art der Stelle: abgeordnete Lehrkraft

An der Universität zu Köln ist im Institut für Katholische Theologie, das zur Fächergruppe Theologie und Religionswissenschaften der Philosophischen Fakultät gehört (www.kaththeol.uni-koeln.de), eine halbe Stelle mit einer abgeordneten Lehrkraft für besondere Aufgaben gemäß § 42 HG zu besetzen. Die Stelle dient der wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion oder Habilitation). Mit der Abordnung sind Lehraufgaben im Umfang von bis zu 6,5 SWS verbunden.

Besoldungs-/ Vergütungsgruppe

A 13 LBesO 2. Eingangsamt (ehem. h.D.) bzw. entsprechende Entgeltgruppe

Dienstort, Dienststelle/Schule

Universität zu Köln, Institut für Katholische Theologie

Laufbahnrechtliche Voraussetzungen

Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis im Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen

Besondere Hinweise

Aufgaben: Die Stelleninhaberin/ der Stelleninhaber wirkt im derzeit noch dreiköpfigen religionspädagogisch-fachdidaktischen Team des Instituts mit. Schwerpunkt der Tätigkeit wird mit einem Lehrdeputat von 6,5 SWS der Bereich Praxissemester sein, d.h. die Vorbereitung vor allem der Studierenden Master of Education mit sonderpädagogischem Schwerpunkt auf das Praxissemester und die Unterstützung der Studierenden während des Praxissemesters insbesondere im Blick auf die Planung, Durchführung und Auswertung eines individuellen Studienprojekts im Sinne des Forschenden Lernens. Eine zweite Aufgabe in der Lehre werden religionsdidaktische Seminare im Bachelor sein, wieder insbesondere mit der Zielgruppe Studierende mit Sonderpädagogischem Schwerpunkt. Sie/ er entwickelt im Rahmen einer wissenschaftlichen Qualifikationsarbeit (Dissertationsprojekt) eine Arbeit zum Themenkomplex Förderung religionspädagogischer Reflexionsfähigkeit im Rahmen der Portfolioarbeit am professionellen Selbstkonzept bei Studierenden an Förderschulen anhand von aktivierenden Aufgabenformaten.

Voraussetzungen

- Lehrerin/ Lehrer für Sonderpädagogische Förderung mit Abschluss in und Befähigung zur Katholischen Religionslehre, ggf. auch im Lehramt Gymnasium/ Gesamtschule oder Berufskolleg, insofern sonderpädagogische oder Inklusionsexpertise vorliegt,

- mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Lehramt für Sonderpädagogische Förderung,

- ausweisbare Kompetenz in der Erarbeitung von Konzepten zur Förderung religionspädagogischer Reflexionsfähigkeit, speziell im Rahmen der Betreuung von Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern,

- Bereitschaft, sich im Team gestaltend, engagiert und selbstreflektiert einzubringen,

- Interesse und Bereitschaft zur Weiterqualifizierung im Bereich Deutsch als Zweitsprache.

Zeitpunkt der Besetzung

01.08.2017 (Abordnung für 4 Jahre)

Dienststelle für die Entgegennahme der Bewerbung

An den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Katholische Theologie Universität zu Köln Prof. Dr. Andreas Michel E-Mail: andreas.michel(at)uni-koeln.de

Bewerbungsschluss: 24.05.2017